Werbung

Hasen-Saison

Eine Freundin fand vor drei Wochen einen winzigen, mutterlosen Feldhasen und nannte ihn Mütze.


(Am 12. Tag in Nicoles Obhut)

Werbung

Seither teilt Mütze das Zuhaue von Weena, einer Löwchen-Hündin, und drei Schildkröten und entwickelt sich fabelhaft. Er hält sich bevorzugt im Wohnzimmer auf, wo er eine mit Heu ausgelegte Box als Badezimmer benutzt.
Nach 12 Tagen hatte er bereits 160g zu genommen und stellte sich den Gefahren in Freiheit:

Essensreste werden in Weenas Umgebung nicht geduldet: So sauber wie dieser Hase war noch keiner. (Was ein bißchen grob aussieht, geschieht dabei auf Mützes ausdrücklichen Wunsch: Nach jeder Mahlzeit holt Mütze sich bei Weena die Hasenwäsche ab):

1 Kommentare

  1. War er wirklich Mutterlos? Feldhasen bauen keine Nester oder Höhlen. Sie legen ihre Jungen einfach so im Feld. Wiese etc. ab und kommen meist nur einmal am Tag zum Säugen zurück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung