Ungleiche Freunde: Ein Labbi-Mix und ein Geparden-Welpe

kimbali_bottlejpg

Geschichten von Freundschaften zwischen unterschiedlichen Spezies sind immer besonders rührend – sie erscheinen uns vielleicht irgendwie menschlich, denn wir sind ja auch tief mit unseren Hunden verbunden. In diesem Fall ist es ein Geparden-Kind, das sich eng mit einem Hund befreundet hat.
Der kleine Gepard Kumbali wurde im Metro Richmond Zoo in Virginia, USA geboren, seiner Mutter aber weggenommen, nachdem er in den ersten Wochen seines Lebens kein Gramm zunahm, um mit der Hand aufgezogen zu werden.
In den Händen eines Zoo-Mitarbeiters gedieh Kumbali bestens – aber er brauchte einen tierischen Freund: Obwohl Geparden in der Wildnis nur selten zu sehen sind, scheinen sie ausgesprochen gesellig zu sein. Also suchte man im örtlichen Tierheim einen Labrador-Mischling aus und nannte ihn Kago. Nach anfänglichen Unsicherheiten sind Kago und Kumbali ein absolutes Dream-Team und lieben sich wie Brüder und sind mittlerweile unzertrennlich.

kumbali_kago.jpg

Das Video ist wundervoll. Es erinnert mich ein bisschen an das, was ich täglich in meinem eigenen Garten zu sehen bekomme – nur ohne Gepard.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.