Werbung

Der Barthl

So so so so klein!

So so so so klein!

Ein paar Schlaufüchse unter meinen Lesern haben ihn ja schon entdeckt: Den winzig kleinen Reserve-Windhund Barthl (von bayrisch Bartholomäus). Er stammt aus einer Animal-Hoarding-Situation aus dem Landkreis Limburg – ein Ehepaar hatte 100 Hunde, lauter Mischlinge aus Havaneser, Yorkshire, Tibet-Spaniel und Shi-Tzu, und waren irgendwann vollkommen überfordert. Vor ein paar Jahren wurde ihnen wohl schon der Amtstierarzt ins Haus geschickt, aber die Hunde waren tatsächlich erstaunlich gut gepflegt (von 100 Hunden hatte nur einer eine Ohrenentzündung, und ein anderer war verfilzt, so dass er geschoren werden musste) und ausreichend versorgt, so dass er nicht eingreifen konnte.

Werbung
12932903_775285612571141_8821233924508515802_n

Barthl (rechts unten im Bild) mit Verwandschaft

12987173_775285552571147_7672210240432852903_n

Im alten Zuhause: ein buntes Potpourri aus  Puschelhundesorten

12963412_774042016028834_7441423041409181229_n

Für 100 Hunde gab es nicht genügend Bettchen im alten Zuhause

12923272_775285639237805_4030804461052756746_n

Jede Größe, jeder Typ, jede Farbe

12931104_775285582571144_5426492633055576020_n

Selbst Hündinnen mit neugeborenen Welpenmussten vom Tierheim übernommen werden

 

Das Tierheim Bad Karlsfeld hatte die Hunde übernommen und ca. 50 davon auf weitere Tierheime verteilt, die dem Bund gegen Mißbrauch der Tiere angehören, weil sie ihrerseits auch überfordert waren mit der Menge von Puschelhunden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Also habe ich ihnen einen abgenommen. Barthl wurde etwa Ende November geboren und ist so groß wie meine Turnschuhe, also entspannte Größe 43 (dazu möchte ich keine Kommentare hören! 🙂 ) Ich gurkte mit einer Freundin von Berlin nach Bad Karlsfeld: Das Tierheim dort ist überraschend idyllisch, mit einem Katzenhaus mit Außenauslauf, aus dem ich als Katze niemals mehr freiwillig ausziehen würde, großen, hellen Hundezimmern mit eigenem Gartenauslauf – sogar für unterschiedliche Befindlichkeiten ist gesorgt: In der Mitte Gras oder Sand, am Rand jeweils Steinplatten für jene Hunde, die sich nur ungern die Pfoten schmutzig machen. Die Tierheimmitarbeiter waren durch die Bank fröhlich, offen, liebevoll und hörten den Interessenten gut zu, und die Hunde werden dort auf Spaziergänge mitgenommen, gestreichelt und bespielt.

IMG_5331

Hundehaus in einem großen Zwinger

IMG_5323

Barthl & friends im Tierheim

 

Das Getöse im Tierheim war eindrucksvoll: Die kurzbeinige Mannschaft war ziemlich aufgeregt, was ja kein Wunder war – fünf Tage vorher waren sie aus ihrem bisherigen Zuhause ins Tierheim gekommen, von Tierärzten untersucht  und gepiekst worden (geimpft waren sie alle nicht), hatten plötzlich Auslauf an der frischen Luft und lauter neue Menschen um sich…

Werbung
Eine niedliche kleine Cousine von Barthl, die ihre  Tibet-Spaniel-Ahnen nicht verleugnen kann

Eine niedliche kleine Cousine von Barthl, die ihre Tibet-Spaniel-Ahnen nicht verleugnen kann

Ihre Stimmen waren zwar silberhell, aber auch ganz schön schrill. Die bereits eingesessenen Tierheimbewohner wunderten sich wohl nicht schlecht über den Krach.

https://youtu.be/_hJBRu6F0I8

Erstes Kennenlernen ("Aber Großmutter, warum hast du so großes Ohren?")

Erstes Kennenlernen
(“Aber Großmutter, warum hast du so großes Ohren?”)

Mittlerweile sind, so viel ich weiß, tatsächlich alle Hunde vermittelt bis auf ein- oder zwei. Barthl ist wahnsinnig niedlich, allerdings bin ich immer wieder ganz baff, wie klein das Hündchen ist.  IMG_5352Dabei ist er  sehr selbstsicher, ruht in sich selbst und läßt sich überhaupt nicht beeindrucken, wenn Grumpy Harry ihn anknurrt oder Gretel im erklärt, wie doof und überflüssig sie ihn findet (inzwischen ist sie allerdings aufgetaut und findet ihn ganz lustig). Amali, Fritz und Pixel finden ihn großartig und müssen sogar gebremst werden, wenn sie mit ihm toben, weil sie ihn zwischendurch mit einem Stofftier zu verwechseln scheinen (kaum wird er allerdings gerettet, rast er los, um die anderen zum Weiterquälen zu animieren).

Barthl ist wieder mal einer, der sich alle Mühe gibt, mich davon zu überzeugen, er sei gekommen um zu bleiben, und macht sich nützlich, wo er kann.

IMG_5425

Barthl hat sofort Dog-Walker-Pflichten übernommen

Allerdings muss er noch Einiges lernen, er arbeitet noch stark mit Leinenruck

Allerdings muss er noch Einiges lernen, er arbeitet noch stark mit Leinenruck

Er war eine große Hilfe beim Auspacken meiner Umzugskartons https://youtu.be/iDtIjtib1go, beim Gärtnern und gab sich in der vergangenen Umzugswoche auch alle Mühe, den Tischler zu unterhalten, indem er ständig dessen Werkzeug einsammelte und wegtrug. IMG_5468

Barthl ist, wie man sehen kann, wahnsinnig niedlich: Erstaunlich, was so ein winziger Hund auslösen kann – selbst bei mir abgebrühter alter Hunde-Häsin, die schon alles gesehen, gefühlt und auf dem Schoß hatte. Egal, wo er auftaucht, entstehen Oxytocin-Ausschüttungen, dass einem schwindelig werden kann. Selbst Gretel hat er mittlerweile herumgekriegt, die junge Hunde normalerweise völlig überflüssig und doof findet und die ganze Aufmerksamkeit, die sie brauchen und bekommen, für üIMG_5481berbewertet (sie ist mehr so der preussische Typ im Sinne von: “Das hat’s früher alles nicht gegeben!”). Amali findet ihn niedlich, Pixel findet nach anfänglicher Fremdelei, dass sich mit dem kleinen Ding gut herumtoben läßt, Fritz findet kleine junge Hunde sowieso fabelhaft, und ich finde ihn überraschend hinreißend (kleine Hunde mit der Frisur eines explodierten Handfegers sind eigentlich nicht so meine Sache) – und das, obwohl er soeben  mein Druckerkabel durchgefressen hat

Was kann der Barthl denn dafür, dass er so niedlich ist?

Was kann der Barthl denn dafür, dass er so niedlich ist?

(gibt es ein Emoticon für geht-so-niedlich?). Aber was ist schon ein weiterer Besuch im Elektrogeschäft, wenn dem kleinen Hund das Zahnfleisch so wahnsinnig juckt, weil er mitten im Zahnwechsel steckt?

IMG_5443

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung