Homöopathische Notfall-Apotheke für Hunde

Die Dosierung für ausgewachsene Hunde beträgt 4-6 Globuli, bei Jungtieren 2-4 Globuli und bei Welpen 1-2 Globuli.
Am besten die Globuli in die seitliche Backentasche geben.

In akuten Situationen kann die Verabreichung jede Stunde, alle halbe Stunde oder viertelstündlich erfolgen.

Schockzustände, z. B. nach Unfällen, Beißereien
Aconitum D6
Bienen- und Wespenstiche:
Apis D6
Schwellungen, Prellungen, Blutergüsse, Kopfverletzungen, Gehirnerschütterungen; verbessert allgemein die Heilung nach Operationen und Verletzungen:
Arnica D30
Sonnenstich, akute Erkrankungen die schnell auftreten:
Belladonna D6
schwere Verletzungen:
Carbo vegetabilis D12
Eitrige Entzündungen:
Hepar sulfuris D12
Nervenverletzungen (Pfoten, Krallen, Ohren, Zähne, Wirbelsäule, Kopf):
Hypericum D6
Insektenstiche, Bisswunden von Tieren (Zecken, Ratten…), Dornen, Splitter, Nägel und verschmutzte Wunden:
Ledum D6
Nux vomica D12
Durchfall, Erbrechen, nach Narkosen:
Nux vomica D12 Pulsatilla D6
Beschwerden nach Durchnässung, Kälte:
Pulsatilla D6
Wundheilung:
Staphisagria D6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.