Werbung

Sehr interessanter Beitrag vom NDR zur Schutzhund-Ausbildung:

Legale Beißmaschinen: Umstrittenes Hunde-Abrichten
von Djamila Benkhelouf & Philipp Hennig

Immer wieder schnappt der Hund zu, verbeißt sich schließlich im geschützten Arm des Mannes, lässt erst nach mehreren Minuten wieder los. Was für Beobachter erschreckend und gefährlich wirkt, gilt auf nicht wenigen norddeutschen Hundeplätzen als harmloser Sport: Schutzhundesport. Dabei werden die Hunde so ausgebildet, dass sie zubeißen und nicht mehr loslassen.
Besondere Voraussetzungen für den Schutzhundesport im privaten Bereich gibt es dabei nicht. Trainiert werden alle Rassen, jeder kann seinen Hund so ausbilden und – in den Augen von Experten – scharf machen lassen. Für die Hundetrainer kein Problem: Es gehe vor allem darum, die Hunde auszulasten. Aggressiv würden sie durch so eine Ausbildung nicht, behaupten sie – wenn überhaupt, würden ihre Aggressionen kanalisiert.

Werbung

Den ganzen Beitrag finden Sie hier:

http://www.ndr.de/regional/schutzhunde101.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung