Künstliche Gelenke im Wert von $ 25 000

Falls Sie sich neulich noch überlegt haben, dass 50 Euro für 14 kg Hundefutter ganz schön viel Geld ist, hilft Ihnen diese Geschichte vielleicht, die Kosten für Ihren besten Freund aus einer ganz anderen Perspektive zu sehen:
Der sechsjährige Labrador Sam sorgte für Geschichte in Australien, als ihm kürzlich während einer dreistündigen OP beide Ellenbogen-Gelenke gegen künstliche ausgetauscht wurden. Diese 6000-Dollar-OP folgte auf seine beiden künstlichen Hüften(je $6000) und einem neuen rechten Kniegelenk ($4000).
“Ich habe bisher noch in keinen anderen Hund so viele Metallteile eingebaut”, sagte sein Tierarzt Dr. Chris Preston vom Animal Surgery Centre in Mt Waverly, Melbourne zu www.peoplepets.com. Als Sams Besitzer Arthur und Jacqueline Smith ihn im Alter von sieben Wochen übernahmen, stellten sie bald fest, dass der Hund merkwürdig lief: Mit zehn Wochen wurde bei ihm Gelenks-Dysplasie diagnostiziert, eine degenerative Erbkrankheit, bei der sich Teile der Gelenke anormal entwickeln, was bei Sam schon sehr früh zu schwerer Arthrose führte. Für seine Besitzer war es keine Frage, dass sie etwas für Sam tun mussten: Er sei es wert, sagte Mr Smith, Sam sei ein wirklich ganz besonderer Hund. Sam with owners

Werbeanzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Werbeanzeige