Werbung

Neues Buch: Hunde barfen – alles über Rohfütterung

Gesunde Ernährung unserer Hunde gewinnt zunehmend an Bedeutung. Ganz vorn im Trend liegt das so genannte BARFEN, ein Begriff, der aus dem englischen stammt und für „Bones And Raw Food“-Ernährung steht, was auf deutsch mit „Biologisch Artgerechte RohFütterung“ übersetzt wird und im Vergleich zur kommerziellen Fütterung eine gesündere Form der Ernährung suggeriert.

Werbung

Dabei ranken sich um die Rohfütterung unendliche Mythen, Halbwahrheiten und Missverständnisse, als wäre es eine Ideologie oder eine Glaubenssache – und nicht eine von vielen Möglichkeiten, seinen Hund gesund und artgerecht zu ernähren. In der Praxis zeigt sich leider häufig, das das Barfen aufgrund von Wissensmängeln häufig nicht bedarfsgerecht durchgeführt wird und dadurch  eine gesunde Ernährung keineswegs gewährleistet ist.

Die Fachtierärztin für Ernährung Dr. Julia Fritz hat nun ein Buch veröffentlicht, in dem sie Rationsberechnungen verständlich vorrechnet und die notwendigen Formeln vorgibt, den Nährstoffbedarf von Hunden aufschlüsselt und genau beschreibt, Zutaten und Zusatzstoffe aufführt, alle verfügbaren Studien benennt und Mythen aufklärt. Hurra! Noch dazu ist es verständlich und leicht geschrieben, man kann immer wieder darin herum lesen und wird doch immer schlauer dabei. Fritz erklärt die genauen Zusammenhänge der Mineralien und Spurenelemente, die der Hund benötigt, sie erklärt, wo man Hilfe bekommen kann, und das Hund und Wolf eben nicht mehr zu vergleichen sind – auch nicht in ernährungsphysiologischer Hinsicht. Es ist durchaus ein Buch für Barf-Anfänger und Laien, die sich zwar in die Materie hineinlesen müssen – aber dafür ist ein Fachbuch doch da!

Werbung

Der Lektor jedoch sollte tatsächlich eines auf die Mütze bekommen: Die Kommata- und Rechtschreibfehler würden jeden Deutschlehrer in den Nervenzusammenbruch treiben, selbst ein einzelner Satz hört irgendwann einfach – auf. Der Autor kann das nicht leisten – der kann nach soundsovielten Korrekturen kaum noch erkennen, was da überhaupt steht.
Ansonsten: Das beste Buch über Barfen, das ich kenne – und eines, das die Wahrheiten, Tipps und Tricks nicht verschweigt.

Ulmer Verlag 2015. 200 S., 17 Abbildungen, 65 Tabellen, geb. ISBN 978-3-8001-7889-6. € 24,90

Zur Autorin:

Dr. Julia Fritz, geboren in Bremen, hat in München und Toulouse von 1997 bis 2003 Tiermedizin studiert. Am Lehrstuhl für Tierernährung und Diätetik schrieb sie anschließend ihre Doktorarbeit und arbeitete als wissenschaftliche Assistentin. Sie führt die Zusatzbezeichnung Ernährungsberatung Kleintiere, ist Fachtierärztin für Tierernährung und Diätetik und Diplomate des European College of Veterinary and Comparative Nutrition. Zweifach wurden ihre wissenschaftlichen Arbeiten ausgezeichnet (H. Wilhelm Schaumann Stiftung und Helmut Meyer Award).2008 gründete Dr. Fritz ihre eigene Praxis für Ernährungsberatung (www.napfcheck.de).

Sie arbeitet mit verschiedenen Kliniken in ganz Deutschland zusammen und bietet Hunde- und Katzenhaltern in ihrer Praxis Rationsüberprüfungen und -beratungen zur bedarfsgerechten und ausgewogenen Fütterung an. Darüber hinaus schreibt sie Artikel für verschiedene Fach- und Tierhalterzeitschriften, ist Ernährunsgcoach bei HundKatzeMaus auf VOX und hält Vorträge und Seminare rund um das Thema Ernährung.

Werbung

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung