Ältester Hund der Welt stirbt mit 26

2,h=343.bild
Quelle: Bild.de

Der Shiba Inu-Mischling „Pusuke”, laut Guinness Buch der Rekorde der älteste Hund der Welt, ist im Alter von 26 Jahren und neun Monaten in Japan gestorben. „Pusuke” habe ein langes, gesundes Leben geführt, berichtete sein Frauchen. Bis unmittelbar vor seinem Tod habe der Shiba-Mischling stets einen guten Appetit gehabt und täglich seine morgendlichen und abendlichen Spaziergänge absolviert. Er starb zuhause bei seinem Frauchen Yumiko Shinohara. „Pusuke” wurde im März 1985 geboren und am 1. April des gleichen Jahres behördlich registriert. Im vergangenen Dezember erkannte ihn das Guinness-Buch als ältesten Hund der Welt an.

Werbeanzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Werbeanzeige