Werbung

Brief von Nano

1947428_634964566557853_1897378320_n

Wir sind gar nicht so unterschiedlich, Du und ich. Wir lieben beide lange Spaziergänge durch Wälder und Felder, essen wahnsinnig gerne und lieben es beide, uns nachts ganz breit in Deinem Bett zu machen. Darum sollte es Dich nicht so überraschen, dass wir auch beide Schuhe lieben.

Werbung

Naja. Auf unterschiedliche Weise vielleicht. Aber wieso bist Du eigentlich automatisch davon ausgegangen, dass ich es war? Als Du nach Hause kamst und Deine Schuhe in meinem Bett gesehen hast, bist Du nicht einmal auf die Idee gekommen, dass es einer der anderen Hunde gewesen sein könnte. Und Du hast Dich auch kein einziges Mal umgedreht und gesagt: „Schatz, hast du vielleicht meine Schuhe kaputt gefressen?“ Nein. Für Dich war das Ganze von vorneherein klar: Nano war’s.

Na gut. Nano war’s tatsächlich. Aber ich kann das erklären.

Es ist nicht so, dass ich mich gelangweilt hätte in der halben Stunde, in der Du aus dem Haus musstest, oder ich es Dir heimzahlen wollte, weil Du mich nicht mitgenommen hast. Ich bin nicht die Sorte Hund, die grübelt und Rachegedanken schmiedet. Rache würde außerdem bedeuten, dass ich mir über die Langzeitfolgen Gedanken machen würde, und darin bin ich nicht besonders gut. Mit Konsequenzen kenne ich mich nicht aus.

Aber wenn hier irgendjemand Schuld hat an der ganzen Sache, dann musst Du sie bei Dir selbst suchen. Wer hat mir denn diese großen Kauknochen mitgebracht? Als ich mich das allererste Mal damit glücklich niederließ, waren alle ganz entzückt und machten Fotos von mir. Als ich nach Wochen endlich damit fertig war, lagen da die Schuhe. Woher sollte ich denn wissen, dass das nicht dasselbe war? Schließlich komme ich aus ärmlichen Verhältnissen. Bis vor fünf Wochen hatte ich noch nie in meinem Leben Kauknochen gesehen. Oder ein Haus von innen. Oder Hundekissen (übrigens, wenn wir schon beim Thema sind: Ich finde das orange im Arbeitszimmer nicht wirklich weich genug. Ideal wäre es, wenn Du vielleicht ein Kopfkissen hineinlegen könntest. Deines vielleicht, das riecht gut und ich träume dann nachts besser. Nur so als Nebengedanke.). Die Schuhe rochen sogar ein bißchen ähnlich. Der Knochen war aus Rinderhaut. Und Rinderhaut ist sowas wie Leder. Also ich dachte, die Schuhe seien zum Fressen da.

Werbung

Na gut. Mein Fehler. Ich mache es nicht wieder. Noch eine Regel, die ich mir merken muss: Wenn Du es anziehen oder darauf sitzen kannst, ist es nicht zum Kauen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung