Werbeanzeige

Haustiere als wachsender Wirtschaftsfaktor: Der Milliardenzirkus um Hund und Katz

wiwo-cover-p-jpg_444920

In der Wirtschaftswoche vom 3.April 2010 ist ein zwar ziemlich polemischer, aber sehr gut recherchierter Artikel über Haustiere als Wirtschaftsfaktor – ja, geradezu Wirtschaftswunder: Denn nachdem 2009 die Umsätze im deutschen Einzelhandel um fast 2 Prozent gefallen sind, stellte sich heraus: Im Bereich der Tiernahrung waren Umsatzzuwächse von 2,7 Prozent zu verzeichnen. 2009 gaben die Deutschen rund drei Milliarden Euro für Tierfutter aus (über eine Milliarde davon verschlangen Hunde). Zum Vergleich: Für Babynahrung und -pflege nur eine Milliarde. Damit das so bleibt, wurden 2009 61, 8 Millionen Euro in Werbung für Haustiernahrung investiert – 45% mehr als im Vorjahr.

Werbeanzeige

Weitere interessante Zahlen, wofür Tierhalter Geld ausgeben:

243 Mio € Einnahmen aus Hundesteuer im Jahr 2008
83 Mio. € Beitragseinnahmen für Tierversicherungen
310 Mio. € Umsatz mit Haustierarzneimitteln
50 Mio € Umsatz in 1350 Hundesalons
55 Mio € Umsatz werden mit Hundebüchern erzielt
500 000 Hundewelpen werden jedes Jahr in Deutschland verkauft,
100 000 davon stammen aus dem Ausland
11 000 Tierärzte praktizieren in ca. 8000 Praxen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbeanzeige