Hund vertreibt Einbrecher trotz Messer im Kopf

stabbing
Foto: Miller
Der südafrikanische Künstler und Musiker Vernon Swart traute seinen Ohren nicht, als sein Nachbar ihn anrief,um ihn darüber zu informieren, dass sein Hund in der Straße herumlaufen würde “mit einem Messer im Kopf”.
Leider stimmte, was der Nachbar beobachtet hatte. Bella, ein Mischling aus Terrier und Schäferhund, hatte Einbrecher überrascht, die sich an Swarts Haus zu schaffen gemacht hatten – und sie erfolgreich verjagt, auch noch, als die Einbrecher ihr ein Messer in die Stirn zwischen die Augen jagten. Wart und seine Frau rasten mit dem Hund zur nächsten Tierklinik. Der dortige Tierarzt erklärte, er habe keine Erklärung dafür, wie Bella einen solchen Angriff überhaupt überleben konnte. Glücklicherweise hatte das Messer ihr Gehirn gerade eben so verfehlt. Der Tierarzt konnte das Messer unter Narkose entfernen und musste nur ein kleine Wunde zunähen, bevor Bella wieder nach Hause durfte. Das Messer nah die Polizei in Gewahrsam, um es auf Fingerabdrücke zu untersuchen.
Zuhause bekam Bella ein großes Steak zur Belohnung. Vernon Swart erklärte der Polizei, er würde sich wünschen, dass Bella im Falle einer Ergreifung ihrer Peiniger noch einmal treffen könnte: “Ein paar Minuten allein mit denen in einem Raum – mehr bräuchte Bella für ihre Rache nicht.”

Werbeanzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Werbeanzeige