Werbung

Schneller als das Auge – Im Reich der Superzeitlupe

Das Wunder der Bewegung in einer fantastischen Dokumentation

0,6992,7243954-render-Y2-,00

Heute Abend wird auf dem ZDF der erste Teil der 2-teiligen Dokumentation “Terra X: Schneller als das Auge” gesendet. Der Film offenbart durch die Linsen der HD-Hochgeschwindigkeitskameras ein fantastisches Universum, das uns bislang unbekannt war. Die Spezialkameras machen Bewegungen sichtbar, die tausendmal schneller sind als unsere Augen: den Sprung einer Katze, den blitzschnellen Schlag eines Shaolin, eine platzende Seifenblase.
Ein Breakdancer steht bei seinem Move in der Luft, ein Uhu schwebt durch den Windkanal, wir sehen ein Projektil durch die Luft schweben. Die Bilder bestechen nicht nur durch ihre Schönheit, sondern machen auch biologische oder technische Prozesse für die Wissenschaft besser verständlich. Die Dokumentarreihe macht sich mit der Hochgeschwindigkeitskamera auf Entdeckungsreise und enthüllt Phänomene der Natur, die unserem Blick normalerweise verborgen sind.

Werbung

Superzeitlupe und Highspeed-Videos
Mit dabei: Das Team und Aufnahmen von der durch VDH und der “Gesellschaft für kynologische Forschung” geförderten Bewegungsstudie unter der Leitung von Prof. Dr. Martin Fischer.Mit Superzeitlupen und weltweit einmaligen Highspeed-Röntgenvideos ist es erstmals möglich, die genauen Bewegungsabläufe bei Hunden zu entschlüsseln. Bei der Explosion von Sprengstoff werden Schockwellen wie gläserne Kuppeln sichtbar, die in Überschallgeschwindigkeit entstehen und wieder verschwinden. Mit bis zu 40.000 Bildern pro Sekunde wird die Bahn superschneller Projektile sichtbar gemacht.

Hier der Trailer:

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1533668/Schneller-als-das-Auge-Trailer

Die Dokumentation lebt sowohl inhaltlich als auch ästhetisch von einem Wechselspiel visuell atemberaubender Hochgeschwindigkeitsaufnahmen und solchen, die einen hohen Erkenntniswert für den Zuschauer und die Wissenschaft bieten. Die Magie der Bewegung wird in Vollendung mit Hochleistungssportlern, Artisten und dem “lackschwarzen Zauberer”, dem Dressurhengst Totilas, in Szene gesetzt – auf diese Weise verbinden sich Wissenschaft und Entertainment in einer einmaligen Bilderwelt.

Werbung

Folge 1: ZDF: 11.3.2012 19:30 Uhr
Folge 2: ZDF: 18.3.2012 19:30 Uhr

ZDFneo: 3. 3. 2012, 20.15 Uhr & 21.00 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung