Werbung

Bestes Bio-Hundefutter!

Tierschutz hört nicht beim eigenen Haustier auf, finde ich. Daher bin ich immer sehr bemüht, meine Hunde mit Fleisch aus artgerechter Tierhaltung zu füttern. Das Angebot an Bio-Hundefuttersorten erweitert sich langsam, aber stetig – wobei mir auch hier viele Sorten nicht gefallen. Ich persönlich bin bemüht, meinen Hunden nur eine einzige Fleischquelle pro Mahlzeit zu servieren, kein Potpourri aus drei, vier oder sogar mehr unterschiedlichen Fleischsorten – ich möchte, dass die Zutaten eines Hundefutters auf einen Teller passen würden nach dem Motto: „Weniger ist mehr“. Ich will innerhalb einer Mahlzeit auf meinem eigenen Teller auch nicht sieben verschiedene Fleisch- und Fischsorten, neunzehn Kräuter und verschiedene Getreidesorten haben, denn wenn ich etwas davon nicht vertrage, wie soll ich das je herausfinden?

Werbung

Harry, Fritz, Gretel und Pixel testen seit einer Weile das Futter „Edenfood“, 1098216_345808482217736_1321692057_ndas das Bioland-Siegel trägt und so ziemlich genau meinen Anforderungen entspricht. Pro Futtersorte wird nur eine Porteinquelle verwendet und eine Sorte Kohlehydrate, dazu Obst und Gemüse. Alle Zutaten stammen ausschließlich aus deutscher Bio-Landwirtschaft. Tatsächlich werden die Bio-Höfe sorgfältig ausgesucht und von den Edenhofers regelmäßig besucht, damit sie sicher gehen können, dass die Tiere wirklich auf großen Weideflächen und in artgerechten Herden gehalten werden. Es wird ausschließlich frische Ware verarbeitet, die kalt in Gläser abgefüllt und schonend gegart wird, um die Vitamine und Mineralstoffe zu erhalten. Den unterschiedlichen „Menüs“ werden unterschiedliche Bio-Pflanzenöle zugesetzt, um das Bedürfnis an Omega 3- und Omega 6-Fettsäuren optimal anpassen zu können.

2862454dfd d5ff32f949

Es gibt auch ein hervorragend ausgewogenes vegetarisches Futter und einzelne Fleischsorten ohne Zusätze: Ein Traum für alle, die einen Allergiker ernähren müssen.

Die Verpackung ist aus Glas, was natürlich sehr umweltfreundlich ist (100%ig recyclefähig) und außerdem ist Glas geschmacks- und geruchsneutral.  Bei der Erwärmung werden keinerlei unerwünschte Inhaltsstoffe freigesetzt. Aber es ist auch schwer (ich reise ja viel und müsste dann sehr viel Gewicht mitschleppen – andererseits ist jemand, der mit vier Hunden verreist, kein Maßstab und selber schuld). Und es gibt noch eine kleine Einschränkung: Wegen den sehr hochwertigen Zutaten und der aufwändigen Verarbeitung wird einem das Futter nicht direkt hinterher geschmissen: Ein 200 Gramm-Glas kostet ca. EUR 3,95, das 400 Gramm-Glas 6,95.

Werbung

2c2e4f7b77Das Futter riecht fabelhaft , meine Hunde haben es hervorragend vertragen und selbst Gretel, die jede Karotte dreimal umdreht und wissen möchte, ob die auch richtig gelagert wurde, und ob die Reiskörner nicht von chinesischen Kleinkindern gesammelt wurden, hat nicht den allerkleinsten Krümel im Futternapf hinterlassen.  Ich finde das Futter toll.

Gibt’s hier:

http://shop.edenfood.de/

Köstlich! Foto: N. Munninger


Foto: N. Munninger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung