Werbung

Kastration & Sterilisation beim Hund

415VpvSzumL._Kaum ein Thema wird so kontrovers und emotionsgeladen diskutiert wie das der Kastration bzw. Sterilisation des Hundes. Während die einen die Unfruchtbarmachung per OP kategorisch ablehnen und umgehend Tierschutz und Gesetzesbruch anführen, sind andere felsenfest davon überzeugt, dass dieser Eingriff der einzig wahre ist, wenn es um Geburtenkontrolle oder die Lösung von Verhaltensproblemen geht.

Werbung

Studien zu diesem Thema sind schwierig: Denn zu einer Studie gehören mindestens fünf, möglichst aber zehn Hunde, die unter gleichen Bedingungen aufgezogen und gehalten wurden, bevor der eine operiert, der andere intakt gelassen wurde. Eine entsprechende “Studie” von Gabriele Niepel von 1997, die im Internet kursiert, war nichts weiter als das Zusammenstellen persönlicher Notizen aufgrund von Befragungen der Klienten ihrer Hundeschule.

Dr. Michael Lehner und Clarissa von Reinhardt (animal learn), die beide seit über 20 Jahren erfolgreich in der Tiermedizin, der Verhaltenstherapie und dem Tierschutz tätig sind, haben eine Studie zu dem Thema durchgeführt, deren Ergebnisse nun erstmal veröffentlicht werden – und zahlreiche Theorien widerlegen, die in den vergangenen Jahren rund um das hema Kastration/Sterilisation aufgestellt wurden.

Werbung

Darüberhinaus tragen sie in ihrem Buch alle Informationen zu dem Thema zusammen, um dem interessierten und verantwortungsvollen Hundehalter einen umfassenden Einblick in das Thema zu gewähren: Auf diese Weise kann eine fundierte Entscheidung pro oder contra Kastration getroffen werden.
Ein wirklich aufschlussreiches, interessantes Buch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung