Werbung

Adventszeit = Essenszeit

bildvom 16.12.2012

65740-347x247-Christmasdogtreats
Leberwurstkekse, Carob-Guß, Erdnußbutterknochen

Adventszeit ist Essenszeit, denn eigentlich ernährt man sich doch wochenlang hochkalorisch; hier drei Kekse, da ein Stück Stollen, ein Glas Punsch dazu, nachher noch etwas Weihnachtsbraten (zum Üben fürs Finale). Hunde lieben diese Zeit, auch wenn das meiste, was wir in dieser Zeit zu uns nehmen, für Hunde verboten ist. Punsch: Kommt nicht infrage. Stollen: Nein, weil Rosinen ab einer Menge von 90 Gramm für Hunde giftig sind. Kakao sowieso. Gänsebraten: Geht. Rehbraten: Geht auch. Rotkohl: Kann fatale Folgen haben. Vanilekipferl: Zucker geht nicht.
Aber es geht auch anders: Unsere Fifis sollen ja schließlich auch kein Hundeleben führen während der Weihnachtszeit. Also backen Sie! Ich persönlich bin ein begeisterter, besessener Weihnachtskeksbäcker, die Butterindustrie müsste sich jährlich allein durch meinen Butterverbrauch während der Adventsbäckerei komplett sanieren können. Hier sind die 3 Top – Rezepte meiner Hunde:

Werbung

Advents-Brownies

230 Gramm Margarine
1 EL Honig
4 Eier
2 TL Carob-Pulver
230 Gramm Mehl
½ TL Backpulver
100 Gramm Carob-Raspel

Für den Guß:
250 Gramm Halbfett-Frischkäse
3 TL Carob-Pulver

Ofen auf 180 Grad vorheizen. In einer großen Schüssel Margarine und Honig mit einem Handrührgerät gründlich verrühren. Nach und nach Eier, Carob-Pulver, Mehl und Backpulver hinzugeben. Anschließend mit einem Löffel die Carob-Raspel unterrühren.
Masse in eine mit Backpapier ausgelegten Auflaufform füllen und glattstreichen. 25 Minuten backen. Anschließend auskühlen lassen.
Für den Guß den Frischkäse mit dem Carob-Pulver gründlich mit einem Handrührgerät verrühren. Auf den abgekühlten Brownies verstreichen und in – kleine! – Quadrate schneiden. In einem luftdicht verschlossenen Behältnis kühl stellen.

Erdnußbuttersterne

450 Gramm Vollkornmehl
1 EL Backpulver
230 Gramm ungesalzene, ungezuckerte Erdnußbutter
225 ml fettarme Milch

Ofen auf 190 Grad vorheizen. In einer Schüssel Mehl und Backpulver mischen. In einer weiteren Schüssel Erdnußbutter und Milch verschlagen, anschließend die Masse mit der Mehl-Backpulvermischung verkneten. Auf einer bemehlten Fläche ausrollen und Sterne oder andere Formen ausstechen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech 20 Minuten backen, bis die Kekse helbraun sind. Auskühlen lassen, bevor Ihr Hund sie probieren darf!

Werbung

Hühnchenkekse
Hühnchenkekse
250 Gramm Hühner- oder Putenbrust
450 Gramm Vollkornmehl
225 Gramm Maismehl
1 Ei
3 EL Rapsöl
50 ml Wasser
2 TL Estragon

Ofen auf 190 Grad vorheizen. Hühnerbrust in einer Pfanne anbraten, anschließend im Mixer klein häckseln. In einer großen Schüssel das Ei mit Öl und Wasser mit einem Handrührgerät verschlagen, anschließend Estragon, Mehl und Maismehl darunter rühren. Huhn dazu geben und sorgfältig verkneten. Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen und 1cm dick ausrollen und mit Plätzchenformen ausstechen. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech auslegen und ca. 15 Minuten backen. Abgekühlte Kekse im Kühlschrank aufbewahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung