Werbung

Käseschwänzchen

Bildschirmfoto 2014-11-21 um 09.01.49
Kleine Käsestangen sind eine sensationelle Belohnung für Hunde: Köstlich, knusprig und fettig (Hunde lieben Fett und lassen gewöhnlich alles andere dafür stehen – aber dementsprechend nicht zuviel verfüttern, der Taille wegen!). Leinsamen sorgt für einen nußartigen Geschmack und ist reich an essentiellen Fettsäuren und Ballaststoffen und gut fürs Fell und das Immunsystem

Arbeitszeit: ca. 15 Minuten
Backzeit: 30 – 35 Minuten

Werbung

300g Vollkornmehl (für Allergiker: Buchweizen- oder Kichererbsenmehl)
50g geriebener Gruyère oder anderer, stark riechender Hartkäse
25g geriebener Parmesan
1 EL getrockneter Thymian
2 EL Leinsamen
125ml Olivenöl
100ml kaltes Wasser

Vermischen Sie Mehl, Käse, Thymian und Leinsamen in einer großen Schüssel. Olivenöl dazu geben. Nach und nach das Wasser dazugeben und gut verkneten, so dass sich ein fester Teig ergibt.

Auf einer bemehlten Fläche den Teig gründlich durchkneten und anschließend in kleine Bälle von ca. 3,5 cm aufteilen. Jeden Ball in ein ca. 10 cm großes “Würstchen” ausrollen. Mit einem Pfannenwender leicht flachdrücken. Perfektionisten nehmen nun beide Enden und drehen sie in entgegengesetzte Richtungen.Bildschirmfoto 2014-11-21 um 09.01.59

Die gedrehten Schwänzchen oder Stangen auf ein Backblech mit gefettetem Backpapier legen (ca. 1 cm von einander entfernt). Im vorgeheizten Ofen auf 160 C für 30 – 35 Minuten backen, bis die Farbe der Käseschwänzchen goldbraun ist. Anschließend auf abkühlen lassen – aber so, dass Ihr Hund nicht drankommt!
Die Käseschwänzchen alten in einer luftdicht verschlossenen Dose 7 – 10 Tage. Je nach Hund und Ihrer Willensstärke. 🙂

kaesestangen-rezept-bild-nr-3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung