Landleben

DER TAGESSPIEGEL vom 26. September 2010

Gutes BUCH!

Ihre Freunde waren entsetzt, als sie von Kreuzberg raus nach Buch zog: Und wo kriegst du jetzt deinen Cappucino her? Unsere Autorin fühlt sich pudelwohl. Eine Streitschrift für das Leben am Rand

Werbeanzeige

Für die meisten Berliner beginnt direkt an der Stadtgrenze die Gefahrenzone, unruchbares Gelände mit verlassenen Geister-Dörfern, die letzte Gegend Europas, in der es keinen Starbucks gibt und wo einem als Cappuccino noch säuerlicher Kaffee mit Schlagsahne serviert wird. Anders als in allen anderen Städten … weiter lesen: www.tagesspiegel.de/zeitung/buch-gutes/1941866.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Werbeanzeige