Welpenhandel – Billigwelpen

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag hielt die Polizei bei Feucht auf der A3 einen PKW aus Tschechien auf, in dessen Kofferraum sich 15 Hundewelpen befanden. 542072_444851162197810_205658442783751_1861694_1350722860_nEs handelt sich um Tiere unterschiedlicher Rassen, Chihuahua, Cocker Spaniel, Schäferhund, Berner Sennenhunde, Möpse, Bernhardiner. Zu den 15 Hunden hatte der Fahrer nur 11 tschechische Impfpässe, außerdem einen Impfpass der zu keinem der Hunde passte. An der Authentizität der Pässe gibt es Zweifel, außerdem handelt es sich nicht um EU-Heimtierausweise, die für den Transport notwendig gewesen wären. Die armen Vierbeiner hatten weder Futter noch Wasser und waren nicht in Transportboxen untergebracht. Der Fahrer wurde zunächst in Haft genommen, ist aber inzwischen wieder freigelassen worden. Die Hunde wurden noch in der Nacht ins Tierheim Feucht gebracht, wo sie in Quarantäne genommen wurden, da der Gesundheitszustand unklar ist. Keiner der Welpen war gechipt. Die meisten der Hunde machen einen munteren Eindruck, einige sind aber eher schwach. Natürlich können sie Träger von Krankheiten sein, die nicht offensichtlich sind. Wir lassen sie deshalb gründlich durch unsere Tierärzte untersuchen, außerdem werden die Kleinen grundimmunisiert. Ein Verfahren wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ist durch die Polizei eingeleitet worden.

Werbeanzeige

Wer wissen möchte, wie diese Hundevermehrungsanlagen im Osten aussehen (copy + paste den Link in die Adressenzeile):

https://picasaweb.google.com/111912210478995921391/Beschlagnahmung09112011?authkey=Gv1sRgCOGk-u_W4s6J-QE&feat=email#5673094381033587586
DSC_8744
Diese Welpen findet man dann für wenig Geld auf dhd24.de oder bei ebay-Kleinanzeigen. Hündinnen, die in ihrem eigenen Kot zweimal im Jahr Welpen produzieren müssen, kaum das Tageslicht sehen, häufig in winzigen Boxen oder Käfigen leben, unterversorgt, unterernährt und verrottet. Tote Hunde werden im Müll entsorgt. – Wer Hunde aus solchen Quellen kauft, macht sich an dem Elend dieser Hunde schuldig, denn die Nachfrage regelt nun einmal das Angebot.
Dabei müsste doch jeder langsam begriffen haben, dass über die “Geiz-ist-geil”-Mentalität nur Elend ausgelöst wird; gute Hunde bekommt man nicht beim Discounter. Und doch wächst der Markt für diese Wühltischwelpen immer weiter. Wenn der Hund anschließend sein Leben lang krank ist, weil er schlicht aus furchtbaren Verhältnissen kommt, wird es später auf die bösen Züchter und die “kranken Rassehunde” geschoben. Ungünstiger als diese Hunde kann man sein Leben gar nicht beginnen.
Was kann man nur tun? Was denn noch, als Bücher zu schreiben, Artikel zu schreiben, über Internet-Portale aufzuklären, wenn das Gros der Menschen sich trotzdem Hunde anschafft, als seien es Turnschuhe?
543171_444851298864463_205658442783751_1861698_403550736_n
Die Kofferraum-Welpen im Tierheim Feucht

Mehr über diese Welpen, und ob man sie adopieren kann: http://www.tierheim-feucht.de/cms2/index.php

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Werbeanzeige