Werbung

Schweres Atmen, Keuchen, Röcheln: Die Sache mit dem Gaumensegel

Mit der zunehmenden Beliebtheit brachycephaler Rassen wie Mops, Französische Bulldogge hört, sieht und liest man immer mehr über die Probleme dieser Rassen mit zu langen Gaumensegeln. Bei der Brachycephalie handelt es sich um eine angeborene, erbliche (und gewünschte) Deforamtion des Schädels, die u.a. zu Problemen der oberen Atemwege führen kann. Ein zu langes Gaumensegel kann die Atmung stark behindern. Dementsprechend hat die Zahl der Gaumensegel-OPs stark zugenommen – nicht immer zum Vorteil der Hunde, die sich häufig anschließend bei jeder Mahlzeit furchtbar verschlucken. Auf dem Blog www.houndsandpeople.com habe ich einen interessanten Artikel de Hamburger Tierarztes Dr. Schrader zu diesem Thema gefunden, und zwar hier

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung